Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Start-/Landebahn
#1
Gestern (13.04.2016) war ich auf dem Platz und habe mich mal wieder über die Beschaffenheit des Flugfeldes geärgert. Der Rasen stand etwa 20 cm hoch. Ich denke mal, letzte Woche wurde aufgrund schlechten Wetters nicht gemäht.

Das bedeutet natürlich in der jetzigen Wachstumsphase (feuchter Boden und relativ hohe Tagestemperaturen), daß der Rasen nur so sprießt... von ca. 6cm in der 13 KW bis zu 20 cm in der 15 KW.

Das Starten und Landen ist nur noch mit großen Modellen oder Ackergäulen wie einem Albatros möglich. Was tun?

Wenn ich mich richtig an die MV erinnere, hatten wir 3 Optionen:

- Kunstrasen
- Papierfilternetz
- Rasentraktor

Ich hatte ja die beiden letztgenannten Möglichkeiten ins Spiel gebracht. Für das Netz aus der Papierherstellung spricht, daß wir so ein Ding wohl fast für umsonst bekommen könnten. Allerdings ist das Netz schlecht zu händeln, müßte jeweils beim Arbeitseinsatz aus- und eingebracht werden. Außerdem dreckig, nicht wirklich in die Umwelt passend und ggf. schlecht/teuer zu entsorgen.
Ich tendiere da eher zum vernünftigen Mäher, der in einer halben Stunde so 40 x 10 m schafft, inkl. Aufnehmen.
Es wäre schön, wenn man bald mal was zur Entwicklung hinsichtlich der 1.Option hört und wenn mal die Spendenbereitschaft unserer Rasenmäherfritzen in der Umgebung getestet würde.
Der Sommer steht vor der Tür und die Saison beginnt.

Schöne Grüße

Dirk
 
Antworten
#2
Nur zur Info.

Ich hatte den "Rasenmähermann" Gestern , 14.04. noch angerufen.
Heute ist de Platz OK. Gemäht und aufgenommen. Siehe auch Fotos WhatsApp Gruppe.

Wie das weiter geht, weiß ich natürlich auch nicht.
Ralf

Wer in diesem Verein nicht verrückt wird, der kann nicht normal sein.
 
Antworten
#3
Nächste Woche findet vor Ort Termin mit der Fa. MELOS statt.
Guido Brunsmann

 
Antworten
#4
Hallo Ralf ,

warum Bilder im Paralleluniversum und nicht im Forum ? 

Gruß Klaus



(15.04.2016, 06:16 PM)ralf 2v schriever schrieb: Nur zur Info.

Ich hatte den "Rasenmähermann" Gestern , 14.04. noch angerufen.
Heute ist de Platz OK. Gemäht und aufgenommen. Siehe auch Fotos WhatsApp Gruppe.

Wie das weiter geht, weiß ich natürlich auch nicht.
 
Antworten
#5
@ Ralf: wie das weitergeht, kann ich dir wohl sagen. Der Rasen hat jetzt bestenfalls 6 cm.... wenn er wieder Donnerstags mäht... wenn... dann ist er bis zum Mittwoch davor auf 10.... cm, nicht mm!
 
Antworten
#6
@Klaus
Drei mal versucht das Bild hier rein zu bekommen. 
Das Handy wollte das aber nicht und hat mir gezeigt wer der Chef ist.
Ralf

Wer in diesem Verein nicht verrückt wird, der kann nicht normal sein.
 
Antworten
#7
Für die Freunde des Forums... (und weil es hier einfacher ist, zu tippen...)

Gestern hab ich mal über Whats App dieses leidige Thema wieder angeschoben: (und die Lawine rollte los...)

Mein Fazit aus dieser Resonanz:

- Wir haben einen (geschätzten) Kostenplan über die Bodenarbeiten, der sich auf etwa 2000 - 2500 Euro beläuft, wenn wir den Kunstrasen selbst gesponsort bekommen
- Der Kunstrasen wird von den Mitgliedern aus der Whatsapp-Gruppe aus den verschiedensten Gründen abgelehnt
- Der Zustand unseres Flugfeldes (insbesondere die "Höhe" des Rasens) wird von einigen Mitgliedern aus der Whatsapp-Gruppe nicht problematisch gesehen (es kann sich ja jeder Hubschrauber oder große Räder kaufen...)

Ich weiß, daß es sich bei den Whatsapp-Kommentaren um Einzelmeinungen gehandelt hat. Die große Mehrheit der Mitglieder meldet sich leider nicht über Whatsapp oder hier im Forum. Ich hoffe, daß sich unser Vorstand ein umfassendes Bild macht und dieses bei einer kleinen Mitgliederversammlung am Platz vorstellt (so wie Michael dies angekündigt hat).

Aus meiner Sicht ist und war der Kunstrasen bei Abwägung aller Vor- und Nachteile eine gute Alternative zu einem vernünftigen Rasenmäher, weil der Kunstrasen wartungsfrei und relativ anspruchslos ist. Alles in allem tendiere ich aber immer noch zu einem Rasenmäher.

Wer jedoch meint, die aktuelle Situation sei zufriedenstellend und lediglich durch Walzen und Begradigen zu verbessern, möge sich mal unter den Mitgliedern umhören, die ab und zu fliegen (mit Flugzeugen, einem Fahrwerk drunter und diesem ganzen Gedöns...).

LG Dirk
 
Antworten
#8
Hallo Dirk,

was ist die Whats App Gruppe? Sind das auch Clubmitglieder? Ganz elitäre ???

Warum wird das Thema nicht im Forum zur Diskussion gestellt. Ich denke da wäre das Thema besser aufgehoben.
Vielleicht sollte der Vorstand dort einmal regulierend eingreifen und anregen das solch wichtige Themen, die für alle Mitglieder auch die aktiven hier im Forum diskutiert werden.


Die Ansage : " Es kann sich ja jeder einen Hubschrauber oder einen Flieger mit großen Rädern anschaffen halte ich für ausgesprochen platt. Stefan hat es ganz klar  anlässlich der Jahreshauptversammlung auf den Punkt gebracht: Es gibt viele kleine reizvolle Modelle auch mit Einziehfahrwerk, leider für unseren Flugplatz völlig untauglich.

Leider scheint der Trend in die Richtung zugehen, das Clubmitglieder die selten oder gar nicht  am aktiven Clubleben teilnehmen ( bis auf die Jahreshauptversammlung ) versuchen die Richtung vorzugeben in welche sich der Club entwickelt.
Wenn doch solch ein reger Meinungsaustausch innerhalb der Whats App Gruppe statt findet, liebe Fliegerkameraden dann macht doch mal konstruktive alternative Vorschläge aber bitte hier im Forum.

Auf eine angeregte Diskussion freut sich

Klaus


(29.04.2016, 11:43 AM)feldi schrieb: Für die Freunde des Forums... (und weil es hier einfacher ist, zu tippen...)

Gestern hab ich mal über Whats App dieses leidige Thema wieder angeschoben: (und die Lawine rollte los...)

Mein Fazit aus dieser Resonanz:

- Wir haben einen (geschätzten) Kostenplan über die Bodenarbeiten, der sich auf etwa 2000 - 2500 Euro beläuft, wenn wir den Kunstrasen selbst gesponsort bekommen
- Der Kunstrasen wird von den Mitgliedern aus der Whatsapp-Gruppe aus den verschiedensten Gründen abgelehnt
- Der Zustand unseres Flugfeldes (insbesondere die "Höhe" des Rasens) wird von einigen Mitgliedern aus der Whatsapp-Gruppe nicht problematisch gesehen (es kann sich ja jeder Hubschrauber oder große Räder kaufen...)

Ich weiß, daß es sich bei den Whatsapp-Kommentaren um Einzelmeinungen gehandelt hat. Die große Mehrheit der Mitglieder meldet sich leider nicht über Whatsapp oder hier im Forum. Ich hoffe, daß sich unser Vorstand ein umfassendes Bild macht und dieses bei einer kleinen Mitgliederversammlung am Platz vorstellt (so wie Michael dies angekündigt hat).

Aus meiner Sicht ist und war der Kunstrasen bei Abwägung aller Vor- und Nachteile eine gute Alternative zu einem vernünftigen Rasenmäher, weil der Kunstrasen wartungsfrei und relativ anspruchslos ist. Alles in allem tendiere ich aber immer noch zu einem Rasenmäher.

Wer jedoch meint, die aktuelle Situation sei zufriedenstellend und lediglich durch Walzen und Begradigen zu verbessern, möge sich mal unter den Mitgliedern umhören, die ab und zu fliegen (mit Flugzeugen, einem Fahrwerk drunter und diesem ganzen Gedöns...).

LG Dirk
 
Antworten
#9
Hallo Klaus!

Du hast ja grundsätzlich recht... ich denke auch, daß das Thema hierhin gehört.
Whatapp ist aber nunmal sehr praktisch, weil es einfach für jedermann an jedem Ort verfügbar ist und man nicht zuhause vor dem Rechner sitzen muß oder umständlich auf die Homepage der Buschpiloten surfen muß. Ist also zweischneidig, das Schwert.

Auf keinen Fall ist Whatapp elitär... ich würde eher sagen locker flockig Wink . Vielleicht kannst du dich ja auch dazu durchringen, da mitzumachen?

Inhaltlich habe ich meine Eindrücke zusammengefaßt, aber niemanden zitiert. Ich habe so den Eindruck, als wenn es nicht jeder für sinnvoll hält, in die Piste zu investieren. Die Einigkeit, die ich auf der JHV zu spüren glaubte, ist dahin. Unterjährig ist es schwierig zu einem Konsens zu kommen, zumal wenn es um weitreichende Beschlüsse geht. Mal sehen, was drauß wird. Wir leben ja nun schon seit ein paar Jahren mit den Zuständen, irgendwann kommt schon noch der Tag...
 
Antworten
#10
Hallo Dirk,

sehr erfrischend das wir auf dieser anscheinend von vereinzelten Clubmitgliedern unattraktiven  Plattform noch kommunizieren können.

Um meine Sichtweise für alle User verständlichlich zu machen möchte ich doch folgende Anmerkung machen:
Warum müssen wir anstehende Entscheidungen, die für alle Vereinsmitglieder relevant sind in einem Paralleluniversum  vorbei an den restlichen Clubmitgliedern diskutieren?
Hallo ?????

Meinungsaustausch ist sicherlich förderlich aber Meinungen / Ansichten in Whatts App oder anderen Paralleluniversen
zu kommunizieren die aktuell die Ausrichtung der Clubstrategie in Sachen Gestaltung der Start/Landebahn betreffen finde ich mit Einspruch sehr fragwürdig.

Gruß Klaus




(30.04.2016, 09:33 PM)feldi schrieb: Hallo Klaus!

Du hast ja grundsätzlich recht... ich denke auch, daß das Thema hierhin gehört.
Whatapp ist aber nunmal sehr praktisch, weil es einfach für jedermann an jedem Ort verfügbar ist und man nicht zuhause vor dem Rechner sitzen muß oder umständlich auf die Homepage der Buschpiloten surfen muß. Ist also zweischneidig, das Schwert.

Auf keinen Fall ist Whatapp elitär... ich würde eher sagen locker flockig Wink . Vielleicht kannst du dich ja auch dazu durchringen, da mitzumachen?

Inhaltlich habe ich meine Eindrücke zusammengefaßt, aber niemanden zitiert. Ich habe so den Eindruck, als wenn es nicht jeder für sinnvoll hält, in die Piste zu investieren. Die Einigkeit, die ich auf der JHV zu spüren glaubte, ist dahin. Unterjährig ist es schwierig zu einem Konsens zu kommen, zumal wenn es um weitreichende Beschlüsse geht. Mal sehen, was drauß wird. Wir leben ja nun schon seit ein paar Jahren mit den Zuständen, irgendwann kommt schon noch der Tag...
 
Antworten
  


Gehe zu:


Browsing: 1 Gast/Gäste